Sisi Schloss

Wussten Sie, dass die österreichische Kaiserin Elisabeth (1837-1898) täglich zwölf Stunden auf den Erhalt ihrer Schönheit und Gesundheit verwandte, dass ein Anker-Tattoo ihre Schulter zierte und sie über viele Jahre als die schönste Frau Europas galt?

Das Leben dieser außergewöhnlichen Frau nachzuspüren, an ihre Freuden und Leiden heranzuführen und ihre Epoche zu verstehen, hat sich die intuitiv erfassbare Dauerausstellung im Wasserschloss Unterwittelsbach zur Aufgabe gemacht.

Sisi_Wandgestaltung_01
Sisi_Einfuehrung_02

Das Leben der Kaiserin Elisabeth

In sieben Lebensstationen sind Herkunft, Epoche, Kindheit, Heirat und Ehe, Schönheit, Reisen, Tod und Mythos zusammen mit ihre Persönlichkeitsveränderung gut nachzuvollziehen: Die Freiheit Ihrer Kindheit, die Enge des Wiener Hofes, ihr »Ausbrechen« durch zahlreiche Reisen, ihr Umgang mit dem Image als Schönheitsideal, der Selbstmord des Sohnes als Auslöser für Sisis Depression und schließlich ihr überraschendes Lebensende.

Vom Parfum-Flakon zur Augmented Reality

Der Spannungsbogen, den die Gestaltung der Erzählung bietet, reicht von ruhigen, nachdenklichen bis zu opulent ausgestatteten Räumen.
Multimediale Stationen laden zum interaktiven Entdecken ein. So werden alle Sinne angesprochen: hören, riechen, fühlen, sehen, tasten. Die Ausstellung besticht durch eine dem gegenwärtigen Rezeptionsverhalten angepasste Informationsvermittlung mit zahlreichen Infografiken, lesepsychologischen Einstiegshilfen, großformatige Displays, Objekten und Multimedia-Stationen.

Sisi_Flakons

Wir sind wirklich überrascht. Eine faszinierende Ausstellung, die uns »unsere Sisi« ganz neu zeigt. Danke!

Besucherin

im Sisi Schloss Unterwittelsbach

Die Stationen »Kindheit der Kaiserin« kann der Besucher mittels Augmented Reality erleben. Um die Orte und Erlebnisse der jungen Elisabeth sichtbar zu machen, richtet man ein digitales Tablet auf die große Rundwand-Collage. Das Wandbild wird lebendig: Boote ziehen am Schloss vorbei, ein Vogelschwarm belebt die Szene, an einem Münchener Prachtboulevard flanieren Menschen und rollen Kutschen. Aus der Perspektive Elisabeths berichtet einen Stimme von den Erlebnisse ihrer Kindheit.

Sisi_Kartentisch_03
Sisi_Kindheit_Augmented_Reality_02
Sisi_Stammbaum

Der Stammbaum von Elisabeth und Franz Josef zeigt in einem medialen Zusammenspiel von gedruckten Inhalten, aufgehängten Bildern und Projektionen, die Vorfahren und auch die historisch belegte Verbindungen zum Wasserschloss in Unterwittelsbach auf.

Sisis Reisen

Eine interaktive Landkarte zeigt die vielen historischen Reisen, die die Kaiserin in ihrem Leben unternommen hat und Orte der gegenwärtigen »Sisi-Straße«.

Sisi_Kartentisch_01
Sisi_Schoenheit_Spiegeltisch

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Der Schminktisch im Ankleideraum »Schönheit« ist pure Magie: Wie in Schneewittchens Märchen, plaudert der Spiegel Sisis Geheimnisse aus, zeigt ihr scheinbar lebendiges Portrait und spiegelt zugleich den Betrachter, der zu seinen Ansichten über Schönheit und Gesundheit befragt wird.

Einmal selbst Kaiserin sein – Sie schlüpfen in das Gewandt der Kaiserin, testen ihr Parfüm und erraten dessen Essenzen. Eine gewichtige unvergessliche Erfahrung.

Quickinfo

Format:
Museum | Dauerausstellung

Ort:
Unterwittelsbach

Auftraggeber:
Stadt Aichach

Fläche:
200 qm

Projektdauer:
2 Jahre

Besonderheiten:
Augmented Reality: Kindheit der Kaiserin
Der magische Spiegel
Sisis Reisen
Animierter Stammbaum

Download Exposé
Sisi_Reiseorte