Der interaktive Kartentisch

Eine haptische Multimedia-Installation

Als Kapitän an Bord eines Schiffes, entnimmt der Besucher eine von vier Karten und entrollt sie auf den Tisch. Plötzlich bewegen sich auf der Karte die abgebildeten Schiffe, das Meer umspült stürmisch die Küsten, historische Navigationsinstrumente erklären sich von selbst und GPS-Satelliten umschweben die Erde.

Diese Multimedia-Installation findet man im Fugger und Welser Erlebnismuseum in Augsburg.

Auszeichnungen für die Installation
und das Museum

German_Design_Award
iF_Design_Award
edAwards
Fugger_Welser_Museum_Kartentisch_02

Lebendige Seekarten

Das besondere dieser Installation zeigt sich – durch die haptische Oberfläche der Karten und der optischen Verschmelzung mit der Projektion. Was wie Magie wirkt, ist ein fein austariertes System miteinander verzahnter Medien. Bewegt der Besucher die Karte, so passt sich die Projektion augenblicklich passgenau an. Gedruckte und projizierte Inhalte der Karte ergeben einen inspirierenden Gesamteindruck.

Nautisches Wissen spielerisch vermittelt

Auf den vier Karten erfahren die Besucher vieles über die Seewege im 16. Jhd., über die Anwendung des »Jakobsstabes« – ein frühes Messinstrument –, über unterschiedliche Navigationsmethoden zu See und der durch Satelliten gestützten Navigation heute.

Fugger_Welser_Museum_Kartentisch_04

In der heutigen Zeit reicht es nicht mehr, wenn ein Museum tolle Exponate hat. Man muss mit den Inhalten eine Geschichte erzählen…

Götz Beck, Regio Augsburg Tourismus GmbH

in der Augsburger Allgemeinen »Wie ein Museum ohne Originale erfolgreich sein kann«, Juni 2017