Multimediale Rauminszenierung

Goldene Schreibstube

Im Fugger- und Welser Erlebnismuseum diskutieren zwei Kaufleute aus längst vergangener Zeit – im Raum stehend, wie in einer Holografie.
In der »Goldenen Schreibstube« trifft man auf die Augsburger Patrizier Jakob Fugger der Reiche und Bartholomäus V. Welser. Sie diskutieren angeregt über ihre Geschäfte. Als wären sie persönlich anwesend, bewegen sich die Figuren durch den historisch nachgebildeten Renaissance-Raum. Sie setzen sich, gehen umher und stoßen mit Ihren Weinbechern an.

Diese interaktive Rauminszenierung findet man im Fugger und Welser Erlebnismuseum in Augsburg.

Auszeichnungen im Rahmen des Museums

German_Design_Award
iF_Design_Award
edAwards
Fugger_Welser_Museum_Saeckchen_02

Der Geschichte lauschen

Die Museumsbesucher können dem Gespräch der beiden nicht nur lauschen, sondern es inhaltlich beeinflussen, wenn sie ihr Pfeffersäckchen auf den Objekten am Tisch ablegen. So können Inhalte im ganzen Museum nutzergerecht ausgelöst werden. Für Erwachsene in Deutsch oder Englisch oder in einfacherer Sprache für Kinder.

Zeitreisende im Dialog

Eine Art »Zeitreise« erleben die Besucher, wenn sie das Handy berühren: Der Wirtschaftswissenschaftler Professor Hans-Werner Sinn erscheint im Raum und kommt mit Jakob Fugger ins Gespräch. Sie vergleichen die Differenzen des Renaissance-Handels mit der gegenwärtigen Wirtschaft.

Fugger_und-Welsermuseum_Goldene_Schreibstube_Sinn
Fugger_Welser_Museum_Goldene_Schreibstube_2

Wow! Ein fantastisches Museum. Besonders die Schreibstube hat uns begeistert. Als würden Fugger und Welser tatsächlich im Raum stehen.

Besucher

im Fugger und Welser Erlebnismuseum